Mit dem Wohnmobil nach Saint-Laud/Basse Normandie

Mit dem Wohnmobil nach Saint-Laud/Basse Normandie

Susanne Frankreich, Trips Leave a Comment

Schon die Römer waren in dieser Stadt. Sie nannten sie Briovera, das so etwas wie Brücken hieß. Auch die Gallier waren hier ansässig und es gab oft Kämpfe um diesen Ort in der Normandie.Den Namen Saint-Laudoder Saint-Lö wurde dieser schönen französichen Stadt erst im 6. Jahrhundert durch einen Bischof gegeben. Er benannte die Stadt einfach nach sich….er hieß Laudo. Begraben wurde er auch hier und es war jahrelang eine Pilgerstätte.

Heute ist es eine sehr moderne Französische Stadt.

Mit dem Wohnmobil nach Saint-Laud/Basse Normandie Foto von IngolfBLNMit dem Wohnmobil nach Saint-Laud/Basse Normandie

Wir bummeln durch sehr moderne Passagen. Einkaufen oder shoppen ist hier ein Traum! Cafe´s ohne Ende und viel zu schauen. Restaurants und wir können uns die Füße schon fast platt laufen in diesen umfangreichen kundenorientierten Einkaufspassagen.Außerdem ist es dazu noch ein riesiger Bahnhof!

Der Bahnhof von Saint-Laud

Mit dem Wohnmobil nach Saint-Laud/Basse Normandie Foto von IngolfBLNMit dem Wohnmobil nach Saint-Laud/Basse Normandie

Wir möchten aber auch gerne etwas von der Altstadt sehen, was schwierig wird, da sie im Krieg 1944 zu 95% zerstört wurde. Wir gehen auf die Suche….. und finden am späten Abend einen wundervollen und romantischen Platz. Die Kirche von Saint Laud. Wir verharren etwas….so schön und so viel Geschichte rangt um die Stadt.

Mit dem Wohnmobil nach Saint-Laud/Basse Normandie

Foto von wandalouzyMit dem Wohnmobil nach Saint-Laud/Basse Normandie

Moderne Bauten finden wir viele.

Die Moderne

Mit dem Wohnmobil nach Saint-Laud/Basse Normandie

Foto von IngolfBLNMit dem Wohnmobil nach Saint-Laud/Basse Normandie

Die Normandie ist insgesamt wunderschön. Diese französische Stadt Saint-Laud ist eben sehr modern. Ihr Bahnhof steht an erster Stelle. Ein riesiger Komplex!

Wohnmobil Stellplatz Basse Normandie.

Nutzbar ist dieser Wohnmobil-Stellplatz von Januar bis Dezember. Das schöne ist, dass gleich nebenan ein Restaurant und Geschäfte liegen. Für das leibliche Wohl braucht man nicht weit zu laufen oder zu fahren.Dieser Wohnmobil-Stellplatz ist kostenfrei. Strom gibt es nur an der V&E Station.

Fazit von unserer Tour heute

Diese Stadt wurde total im Krieg zerstört. Keine Altstadt ist mehr zu finden oder historische Bauten, leider. Nur die Kirche erstrahlt mit ihrem Prunk. Wir fahren weiter….erinnert an diesen schrecklichen Krieg. Wir werden weiterhin die Normandie bereisen in der es wunderschöne französische Städte gibt. Von der Natur her fahren wir weiter. Ich brauche mehr Gemütlichkeit und Natur um mich herum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.