Sperrholzplatten / Multiplexplatten für den Wohnmobilausbau

Sperrholzplatten / Multiplexplatten für den Wohnmobilausbau

Max Aufbau 2 Comments

Sperrholzplatten / Multiplexplatten für den Wohnmobilausbau. Es sollte auf keinen Fall Spanplatten oder Hartfaserplatten im Wohnmobil verbaut werden. Spanplatten oder Hartfaserplatten sind viel zu schwer, würden im Wohnmobil mit der Zeit Feuchtigkeit aufnehmen und aufquellen.

Sperrholzplatten / Multiplexplatten für den WohnmobilausbauUnsere ganze Wohnmobil Selbstausbau Decke besteht aus 4mm Birke Multiplex wasserfestverleimt BFU 100 auch werden wir unsere ganzen Möbel aus Birke Multiplex 10-12mm fertigen. Die Birke ist hell, hat noch leichte Maserung, was uns besonders gut gefällt.

Es gibt aber auch noch andere günstige Multiplexplatten für den Wohnmobil Selbstausbau die je nach Geschmack eingesetzt werden können.

Okoume Sperrholz ist ein leicht rötliches holz mit fast keiner Maserung.

Pappel Sperrholz sehr leicht, hell, keine Maserung, weich

Wichtig: Bei allen Platten ob nun Multiplex oder Sperrholz immer nur wasserfest verleimte kaufen ( BFU 100 oder AW 100 soweit mir bekannt).

Sperrholzplatten für den Wohnmobilausbau an die Decke kleben

Wir haben die ganzen 4mm Birke Multiplexplatten (BFU 100 verleimt) mit PU-Leim an die Decke geklebt. Wir hatten erst einen PU-Leim von Jowat (offene Zeit 6 Minuten) aus einer Tischlerei benutzt, dieser taugt für unser Vorhaben nicht. Die Konsistenz vom Kleber war ziemlich fest, durch die nur 6min offene Zeit hat sich sicher auch schon Haut gebildet. Wir konnten keinen richtigen Pressdruck aufbauen da das Dach ja immer nachgibt. Also konnten wir die erste Multiplexplatte am nächsten Tag wieder herunterholen da nur die Hälfte der Platte geklebt hat.

Neuen PU-Leim besorgt

Ich hatte mir dann aus der Tischlerei neuen PU-Leim besorgt KAWO PUR MK 28 dieser hat schon eine offene Zeit von 10min mit einer weicheren Konsistenz. Ich habe dann erst einmal Klebeversuche gemacht mit dem neuen Kleber. Nach 2 Tagen kann ich sagen für Holz auf Holz und Holz auf Styropor ist der Kleber gut. Hält Sperrholzplatten / Multiplexplatten für den Wohnmobilausbau

Neuer Versuch Birke Multiplexplatten kleben

Unsere Birke Multiplexplatten für den Wohnmobil Selbstausbau sind 2300mm x 1500mm. Pro Birke Multiplexplatte berechnen wir ca 600-700ml KAWO PUR MK 28 das sind ca 2 Kartuschen.

Einmal rundherum ca 20mm vom Rand eine Wust Kleber, dann im Abstand von ca 200mm wieder ein Würstlein bis die Platte voll ist.

Sperrholzplatten / Multiplexplatten für den WohnmobilausbauJetzt aber schnell die Birke Multiplexplatte hoch an die Decke und einpassen. Die ganze Decke von unten mit Brettern und Dachlatten gleichmässig abstützen mit leichtem Druck, damit überall eine gute Verklebung entsteht.

 

Am nächsten Tag haben wir dann die Stützen entfernt. Die Platte hält nun bombenfest.

Sperrholzplatten / Multiplexplatten für den Wohnmobilausbau

Wir werden die Decke noch mit einer Lasur behandeln, klar oder einen Tick dunkler. Vom Ölen (Lein) der Birke Multiplexplatte hatten wir uns verabschiedet. Was macht das auch für einen Sinn die Multiplexplatten bestehen fast nur aus Leim, da nützt der Tropfen Öko oben drauf auch nicht mehr.

Der größte Nachteil ist aber wohl das dort, auf geölten Holz, fast kein Kleber mehr vernünftig hält.

Hast du auch deine Sperrholzplatten / Multiplexplatten selbst verklebt?

Comments 2

  1. Zum Holz behandeln hatt sich bewährt öl mit wachs (osmox zB) beidseitig gegen feuchtigkeitsceinflüsse tiefenwirksam behandeln, und anschließend mit parkettlack oberflächlich gegen schmutz und uv bedingtes extremes abdunklen versiegeln.

    Was ich mich schon die ganze Zeit Frage ist warum klebt ihr eigentlich alles statt zu schrauben?

    Im falle eines zb wasserentritts im dach oder auch zb beim boden kann man wenn was geklebt ist nie mehr reparieren ohne alles kaputt zu machen.

    Wir hatten in unserem alten wagen auch den fehler gemacht zb die isolierung und den wandbelag zu verkleben, und es später öfter bitter bereut.

    1. Post
      Author

      Hallo Tech,
      ja wachs öl ist ne tolle Sache für Naturholz, nur bei Multiplex wo das Öl vielleicht max 1mm bis zum Leim hat und auf Öl hält kein Kleber mehr gut.

      Unser ganzer Bus ist aus Sandwichplatten gefertigt, wo ca. 4mm Sperrholz noch drauf ist, wo eine Schraube noch halten könnte. In 4mm hält nix mehr da zieht die Schraube einfach wieder raus.

      Ja bei Reparatur ist kleben ein großer Nachteil da diverse teile dann erst einmal zerstört werden müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.